D2: Für ne halbe Stunde auf Platz 1 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 12. März 2017 um 16:42

Der letzte Spieltag und eine tolle zweite Saisonhälfte liegt hinter uns: Seit vier Spieltagen sind wir ungeschlagen und konnten so den mäßigen Saisonstart ziemlich gut kompensieren.

Diesen Samstag zeigten wir auch ohne unsere Standardstellerin Katrin unsere Qualitäten. Gegen die TV-Damen behielten wir in nur drei Sätzen konsequent die Oberhand, auch wenn Trainer Gerd sich nicht durchweg zufrieden zeigte. Unsere zweite Stellerin Helena konnte sich dennoch beweisen und ihre Stellerqualitäten ausspielen! Es assistierte ihr dabei Ersatzstellerin Eva sowie die Diagonalen Nastassia und Lude, aber auch alle anderen Spielerinnen griffen helfend ein, wenn es mal aufgrund schlechter Annahme oder Abwehr notwendig war ... Und das war durchaus öfter der Fall!

Das zweite Spiel gegen Neumarkt erwies sich von Anfang an als mühsam, was bei unseren zweiten Spielen ein allgemeines Problem zu sein scheint. Totzdem lagen wir nach zwei arbeitsreichen Sätzen mit viel Auf und Ab mit 2:0 in Führung. Den dritten Satz wollte Trainer Gerd sicher heimbringen, wechselte aber unorthdox und brachte damit das Mannschaftsgefüge gewaltig in Unruhe. Folglich ging Satz 3 verloren. Auch Satz 4 mussten wir abgeben. So ging es wie im Hinspiel auch im Rückspiel gegen die Neumarkterinnen in die Verlängerung. Beim Seitenwechsel stand es noch 6:8 gegen uns, doch mit nur zwei Aufschlägerinnen (Anne und Nastassia) und mit einer gehörigen letzten Portion Mut, Einsatz und Aggressivität bei allen Spielerinnen gelang es schließlich, den Satz zu drehen (15:11) und diesmal die 2 Punkte einzustreichen.

Am Abend fanden wir uns dann kurzfristig als Tabellenersten wieder!!! Nach der Eingabe der Ergebnisse des anderen Spieltags in Höchstadt verdrängte uns Ochenbruck allerdings schnell von diesem Spitzenplatz. Abzuwarten ist nun der letzte Spieltag von Schwaig am nächsten Samstag, dessen Ergebnis uns dann wohl auf den 3. Tabellenplatz schieben wird. Damit blicken wir auf eine wahrlich erfolgreiche Saison zurück, nicht zuletzt möglich durch unsere Neuzugänge Lena und Nastassia und durch unseren Importschlager Lisa. Der Erfolg der Mannschaft hängt aber nicht nur an diesen Spielerinnen, sondern an jedem einzelnen Mitglied des Teams und nicht zuletzt an unserem wirklich tollen Trainer. Danke!

Es spielten: Helena, Eva, Nastassia, Lude, Anne, Lisa, Chrissy, Jasmin, Doro, Christina

Und ein Hoch auf Lisa und ihr Toffifee, ein Hoch auf Nastassia und die irische Flagge :-)

 

 
vgbaimar.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting